Viele Anleger fragen sich vor dem Beginn mit dem Handel von binären Optionen: Sind Binäre Optionen seriös? Grundlegend kann man sagen, dass sie es sind. Dennoch handelt es sich beim Handel mit binären Optionen um ein Unterfangen mit einem nicht zu unterschätzenden finanziellen Risiko.

Wer in den Handel einsteigt, sollte sich also zu Beginn seiner Trader-Kariere gut überlegen, bei welchem Anbieter er Kunde werden möchte. Daher sollte die Frage eigentlich nicht heißen, „Sind binäre Optionen seriös?“, sondern vielmehr muss die Frage lauten: „Welcher Anbieter von binären Optionen ist seriös?“ Dazu sollten zahlreiche Möglichkeiten genutzt werden, um sich über die jeweiligen Anbieter auf dem Markt zu informieren. Es stehen diverse Blogs im Internet zur Verfügung, von Branchendiensten und -portalen wird ständig über das Thema berichtet und außerdem ist das Internet voll von Foren, in denen über das Thema heiß diskutiert wird.

Inzwischen sind seit der Eroberung des Onlinemarktes durch binäre Optionen mehr als hundert verschiedene Anbieter auf dem Markt. Diese stellen in der Regel eine Plattform bereit, auf denen mit binären Optionen gehandelt werden kann. Allein schon das zeigt auf, dass darunter gar nicht alle seriös sein können. Einen gewissen Prozentsatz an schwarzen Schafen gibt es immer. Das ist an der Börse nicht anders als im normalen Leben auch. Allerdings muss festgehalten werden, dass das Gros der Anbieter seriös arbeitet und die schwarzen Schafe einen gering verschwindenden Bruchteil ausmachen. Es gilt auch hier das Gesetz des Marktes, dass sich Qualität durchsetzt und unseriöse Anbieter durch lautere Wettbewerber vom Markt verdrängt werden. Kein Broker wird es sich auf Dauer erlauben können, dass am laufenden Band schlecht über ihn gesprochen wird. Wenn Sie von einer Handwerksfirma nur schlechtes gehört haben, werden Sie dieser Firma mit Arbeiten an Ihrem Haus beauftragen? Wahrscheinlich eher nicht. Im Folgenden wollen wir erläutern und untersuchen, wie seriös der Handel mit binären Optionen ist und was ein Anbieter für Voraussetzungen mitbringen sollte, damit Sie bei diesem mit ruhigem Gewissen Kunde werden können. Wir wollen uns bei der Fragestellung „Sind binäre Optionen seriös?“ auf die folgenden Eckpunkte konzentrieren:

 

  • Wie kann ich mich am besten schützen und finde einen seriösen Broker?
  • Wie informiere ich mich über die unterschiedlichen Anbieter?
  • Bonuszahlungen – Was steckt dahinter?
  • Die Bank gewinnt immer?

 

Nur wer sich informiert, kann sich schützen!

Informationen sind in der Finanzbranche das A und O. Deshalb sollten Sie sich zu Beginn einer Trader-Karriere, genauestens auf dem Markt umschauen. Bevor bei einem Broker die erste Investition geleistet wird, ist es ratsam, sich darüber zu informieren, wie der Markt genau funktioniert. Dabei sollte sich in erster Linie auf die Frage konzentriert werden, ob ein Broker von einer europäischen Behörde, wie etwa der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) auf der Insel Zypern, reguliert wird. Dies ist ein erster guter Anhaltspunkt, dass es sich bei dem Anbieter um einen zuverlässigen Finanzdienstleister in Sachen binärer Optionen handelt. Bei solch einem Broker sind über die Regulierungen der Europäischen Union Ihre Einlagen von bis zu 20.000 Euro geschützt und müssen, so wie es sich bei einem vernünftigen Börsenunternehmen gehört, getrennt vom Stammkapital eingelagert werden. So sind Sie geschützt, falls der Broker in finanzielle Turbulenzen gerät.

Sind Binäre Optionen seriös? Vergleichen, vergleichen, vergleichen!

Bevor Sie entscheiden, welchem Broker Sie vertrauen möchten, ist es unerlässlich die Anbieter miteinander zu vergleichen. Seinen neuen Computer kauft man ja auch nicht beim erstbesten Anbieter, sondern schaut sich in verschiedenen Fachgeschäften um. Werfen Sie dazu auch einen Blick in unser Vergleichsangebot der diversen Broker. Beispielsweise der Testsieger anyoption hat in unserer Redaktion einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und man ganz klipp und klar sagen, dass die zypriotischen Kollegen wissen was sie tun. Nicht nur, dass das Unternehmen über die CySEC reguliert ist – gerade für den Einsteiger auf dem Markt wird eine ganze Fülle an Informationsmöglichkeiten geboten. Ein gutes Informationsangebot und viele Weiterbildungsmöglichkeiten der Broker unterstreichen in der Regel die Seriosität, da man in der Branche seine Kunden langfristig halten und nicht an den nächstbesten Anbieter verlieren möchte. Auch ein gut erreichbarer Kundenservice ist wichtig. Im Großen und Ganzen kann gesagt werden, dass Sie einen guten und seriösen Broker an vier wesentlichen Punkten ausmachen können:

 

  • Regulierung über eine europäische Aufsichtsbehörde (wie etwa der CySEC)
  • Ein Reichhaltiges Informationsangebot für Einsteiger
  • Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von Tutorials, Webinaren oder anderen Unterlagen
  • Ein guter und auch erreichbarer Kundenservice

 

Unsere binäre Optionen Broker Vergleiche helfen Ihnen dabei, die Spreu vom Weizen zu trennen. Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, einen Broker zu finden, der Ihren Ansprüchen gerecht wird und gut zu Ihnen passt.

Informationen aus Foren sind kein guter Ratgeber

Wie bereits beschrieben, sind Vergleiche und Informationen von vielen verschiedenen Quellen das A und O. Allerdings sollte man auch aufpassen, wem Vertrauen geschenkt wird und wem nicht. Dabei sollten Sie sich als User auch einmal an die eigene Nasse fassen und sich die Frage stellen: „Wenn ich mit einer Dienstleistung zufrieden war, posaune ich das dann raus in die Welt?“ Die Antwort wird mit großer Wahrscheinlichkeit „Nein“ lauten. Denn wer mit einer Sache zufrieden ist, der ist glücklich. Wer hingegen an einer Sache etwas auszusetzen hat, der ist in der Regel unzufrieden und trägt dies auch nach außen vor sich vor. Natürlich sind Foren grundlegend keine schlechte Informationsquelle, aber man sollte sich schon sehr gut überlegen wem man hier das Vertrauen schenkt.

 

Bonus nicht ausgezahlt: Sind binäre Optionen seriös?

Häufig ist – vor allen Dingen in Foren – zu lesen, dass ein Anbieter die Bonuszahlung nicht geleistet hat. Was viele Anleger allerdings nicht wissen oder überlesen, ist, dass die Auszahlung eines Bonus in der Regel an gewisse Bedingungen geknüpft ist. Gut zu erklären ist dies an einem Beispiel. Nehmen wir an, Sie investieren bei einem Broker der auf seiner Webseite 50 Prozent Bonus auf die Einzahlungssumme verspricht. Sie investieren 500 Euro und erhalten 750 Euro? Das klingt zunächst nach einem guten Angebot, was es in der Regel auch ist. Aber wer hat in der heutigen Zeit, wo viele Menschen nach dem Mediamarkt-Credo „Geiz ist Geil“ leben, schon Geld zu verschenken? Sie haben es nicht und eine Bank bzw. in diesem Falle ein Broker sicherlich auch nicht. Folglich knüpft der Broker eine Auszahlung des Bonus an gewisse Bedingungen. In der Regel ist dies ein gewisser Mindestumsatz. Werfen Sie einen Blick in unsere Broker Vergleiche, dort erfahren Sie welcher Broker zu welchen Konditionen einen Bonus anbietet und halten Sie die Augen offen, welche Bedingen verlangt werden, damit Sie auch in den Besitz des versprochenen Geldes kommen.

 

Die Bank gewinnt immer?

Als gutes Beispiel kann hier ein Casino herhalten. Wer am Roulette Tisch steht, weiß welches Risiko er eingeht. Jetzt gibt es natürlich diverse Strategien, um die Möglichkeit eines Verlustes zu begrenzen. Profispieler empfehlen häufig, auf eine Farbe zu setzen und wenn die Kugel auf Schwarz landet, während man auf Rot gesetzt hat, einfach die doppelte Summe noch einmal auf Schwarz zu setzen und falls das nicht funktioniert, noch einmal das doppelte. Das ist logisch, denn sobald die richtige Farbe getroffen wird, sind vorherige Verluste wettgemacht. Dazu gibt es mathematische Berechnungen nach der Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit. Was viele vergessen ist, dass es auch noch die grüne Null gibt. Die Gewinnchance der Bank oder in diesem Fall des Brokers liegt, wenn auch nur minimal, demzufolge also etwas höher. Genauso ist es auch bei binären Optionen. Werfen Sie dazu einen Blick in unseren Ratgeber Binäre Optionen Strategien. Hier werden die gängigsten Strategien erläutert, wie Sie die Verlustmöglichkeiten um ein Vielfaches reduzieren und ihre Gewinnchancen um ein Vielfaches erhöhen können.

 

Fazit

Man kann sich trefflich darüber streiten, ob Finanzwetten – denn nichts Anderes sind binäre Optionen – legitim sind oder nicht. Wahrscheinlich gibt es dazu keine abschließende Antwort, sondern eher hunderte verschiedene Meinungen. Letztendlich muss ein jeder Trader für sich selber entscheiden, ob er mit seinem Gewissen vereinbaren kann, beispielsweise auf die Preisentwicklung von Mais zu wetten. Die Frage hingegen: „Sind binäre Optionen seriös?“ kann allerdings mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden.