Es gibt eine einfach Übung um Geld zu sparen, die jeder mindestens einmal im Leben machen sollte. Es ist unbestritten einer der besten Wege, um Geld zu sparen, weil Sie dabei nicht jeden Cent umdrehen müssen, aber es geht darum zu entdecken, was Sie wirklich wollen und wie Sie es bekommen. Es ist so einfach, dass Sie vielleicht zögern, es zu versuchen. Aber probieren Sie es mal aus. Und hier ist es: Schreiben Sie einmal alles auf, wofür Sie Geld ausgegeben haben, wofür Sie gerade Geld ausgeben oder Geld ausgeben können. Lesen Sie es nicht einfach durch und denken sich ein paar Dinge dabei. Nehmen Sie sich die Zeit, um wirklich alles aufzuschreiben. Schauen Sie sich die Bankauszüge an, um sich an alles zu erinnern und alles mit einzubeziehen. Jetzt gehen Sie mal diese Liste durch und denken Sie in Ruhe über jeden einzelnen Posten nach. Nehmen Sie sich die meiste Zeit für die großen Dinge – in der Vergangenheit, Gegenwart und der Zukunft. Wenn Ihr Teilzeitwohnrecht im Strandhaus die Hälfte wert ist von dem, was Sie bezahlt haben, kostet es Sie 1.000 Euro im Jahr an Ausgaben und wird dabei nur selten genutzt. Sie sollten daraus lernen – nicht um sich selber zu bestrafen, aber um ein reicheres Leben zu haben. Wenn Sie mal ehrlich darüber nachdenken, wie oft Sie dieses Wohnmobil genutzt haben und wieviel es kostet, dann dürften das an die 250 Euro für jeden Nutzungstag sein. Das ist in Ordnung, so lange es Ihnen wert ist, aber vielleicht möchten Sie wirklich einmal ein 100-Euro-Hotel genießen. Oder Sie können sich ein Wohnmobil für geringere Allgemeinkosten mieten und sich Möglichkeiten für andere Ziele frei halten. Sie sehen, Geld zu sparen ist kein Opfer. Wir alle kennen diese Pfennigfuchser, die jeden Cent umdrehen, die die Ersparnisse zur Bank bringen und dann überhaupt nichts damit anfangen. Das Ziel sollte sein, dass Sie in einem Bereich des Lebens Geld einsparen, um es in einem Bereich zu nutzen, der Ihr Leben bereichert. Nehmen wir einmal an dass Sie im Monat 8 Euro für Magazine ausgeben, die Sie niemals lesen, oder für Versicherungen für ein Motorrad, mit dem Sie fast nie fahren. Kündigen Sie die Abonnemente oder verkaufen Sie das Motorrad. Was haben Sie dabei verloren? Ist das eine große Sache? Was können Sie für 8 Euro sonst noch bekommen? – Legen Sie es für zehn Jahre auf die Bank und nutzen Sie die 1.200 Euro für die zweiten Flitterwochen. – Nutzen Sie es für einen freien Tag im Jahr, den Sie mit Ihren Kindern verbringen können. – Investieren Sie es, um 50 Euro monatlich extra zu haben, wenn Sie in Rente gehen. – Kaufen Sie sechs gute Bücher im Jahr, um etwas Neues zu lernen. – Machen Sie einmal im Monat Bananensplits für Ihre Familie. – Spenden Sie 100 Euro im Jahr für einen guten Zweck. Mit 8 Euro pro Monat lässt sich viel anfangen, sofern es weise genutzt wird. Stellen Sie sich einmal vor, was Sie tun könnten, wenn Sie im Monat 200 Euro weniger verschwenden. Deswegen ist es so wichtig zu entdecken, was Sie wirklich wollen – und was Sie nicht wollen. Das ist einer der intelligentesten Wege, um Geld zu sparen.