Die Nintendo Wii war in den letzten Jahren eine der innovativsten Spielkonsolen, welche auf dem Videospielemarkt erschienen ist. Ihr Start begann 2006. Auch wenn das vielleicht etwas in die Jahre gekommene Gerät nun von seinem Nachfolger (die Nintendo Wii U) abgelöst wurde, wird die Wii Classic immer noch reichlich gespielt.

Neben der Möglichkeit, aktuelle Wii-Spiele sowie auch Game Cube Spiele oder Klassik Spiele von der Virtualkonsole zu spielen, bietet die Nintendo Wii zurzeit noch einen Nachrichtendienst als auch ein Wetterdienst an. Zudem ist WiiConnect24 ebenfalls auf der Abschussliste. WiiConnect24 war ein Programm in der Nintendo Wii, welches ständig im Internet im Hintergrund lief. Dies kam beispielsweise dann zum Einsatz, wenn der Spieler eine Nachricht über das Nachrichten System der Konsole erhalten hat. Dann begann, der Schacht von der Konsole zu leuchten. Dies war eines der Features von WiiConnect24. Zudem wurde WiiConnect24 von einigen Spielen wie Snimal Crossing und der Gleichen verwendet. Aber diese sollen nun bald von Nintendo abgeschaltet werden.

Für die europäischen Spieler liegt noch kein Termin der Abschaltung vor. Für die Länder USA, Australien und Japan ist voraussichtlich der 28. Juni 2013 angesetzt. In den Vereinigten Staaten werden dann Dienste wie Everybody Votes, Mii Contest, News, Nintendo Channel oder Forecast nicht mehr nutzbar sein.

Nintendo hat sich bereits offiziell für die Abschaltung der Dienste entschuldigt. Trotzdem gibt es große Diskussionen in vielen Foren und Communitys darüber, wieso ausgerechnet das WiiConnect24 abgeschaltet wird.

Im März hatte Nintendo die Wii Mini auf den Markt gebracht. Diese wurde so weit abgespeckt, dass sie nicht mehr in der Lage ist, die Onlinedienste von Nintendo zu nutzen. Die Wii Mini ist ausschließlich zum Spielen von Wii Spiele gedacht.